Ortswein Preview, Maxime Herkunft Rheinhessen

Maxime Herkunft Rheinhessen präsentiert: Ortswein Preview 2017

Es macht die Runde in Rheinhessen – es gibt einen neuen Verein für Winzer. Die Maxime Herkunft Rheinhessen wurde zu Beginn des Jahres gegründet und die Zahl der Mitgliedsbetriebe steigt stetig!

Bei der Ortswein-Preview im April stellten sich die Weingüter im Vorfeld der VdP.Weinbörse in Mainz erstmals gemeinsam bei der Ortswein Preview, in Kooperation mit Rheinhessenwein eV und dem VdP, im Schloss vor.
Alexander Flick hatte uns ja bereits beim Vinocamp Rheinhessen in einer Session erläutert, welchen Zweck und welche Ziele mit der Vereinsgründung verfolgt werden … am Ende blieben aber noch viele Fragen offen …

Das Wesentliche zur Maxime Herkunft Rheinhessen zusammengefasst:

Die Maxime Herkunft Rheinhessen steht allen Wintern offen, die sich zur  Verwendung des 3-stufigen Systems der Guts-, Orts- und Pagenweine verpflichten. Dieses wurde bereits vor einigen Jahren vom VdP initiiert und wird zwischenzeitlich von vielen Winzern, aufgrund seiner Vereinfachung,  verwendet.
Ab Ortsweinniveau gibt es Ertragsbeschränkungen bzw -empfehlungen und es wird ein Fokus auf gebietstypische und traditionelle Rebsorten gelegt.

Um nun aber einmal einen Überblick zu bekommen, wer denn im Moment alles dabei ist und – das Wichtigste – wie denn der Wein so schmeckt, habe ich mich aufgemacht in die wunderschönen Räumlichkeiten des Mainzer Schlosses, zur Ortswein Preview am 22.04.2017, um die neuen 2016er Weine zu verkosten.

Ortswein Preview, Maxime Herkunft Rheinhessen - Präsentation

Ortswein Preview, Maxime Herkunft Rheinhessen - Verkostung

Mein Vorgehen war mehr zufällig als willkürlich – mit einer guten Mischung aus bekannt und neu entdeckt! 🙂

Hier eine kleine Auswahl meiner Fundstücke, die mir besonders gefallen haben, in beliebiger Reihenfolge – kurz und knapp …

Weingut Wechsler, Westhofen
Silvaner mit leichten Säurenoten, innere Konzentration, reduzierte Fruchtaromen

Ortswein Preview, Maxime Herkunft Rheinhessen - Weingut Wechsler

Weingut Schloss Westerhaus, Ingelheim
Weisser Burgunder aus dem kleinen Holz, Erstbelegung – noch sehr jung, aber mit Potential – würde ich gerne später noch einmal probieren 😉
Chardonnay aus einem der ältesten Weinberge in Rheinhessen, besondere Note, da Sektklon. Präsente Säure, die aber gut eingebunden ist und Aromen von kandierter Orange – lecker!

Ortswein Preview, Maxime Herkunft Rheinhessen - Weingut Schloß Westerhaus

Weingut Becker Landgraf, Gau-Odernheim
Weißburgunder, rebsortentypisch, 1g Restsüße, cremig
Grauburgunder aus Stückfass und Edelstahl, auch 1g Restsüße, schmelzig

Ortswein Preview, Maxime Herkunft Rheinhessen - Weingut Becker Landgraf

Weingut Fogt, Badenheim
Silvaner aus dem Edelstahl, fruchtig mit schönem Nachhall
Riesling aus dem Steinmeer mit präsenter Säure und mineralischen Noten, hellgelbe Frucht

Ortswein Preview, Maxime Herkunft Rheinhessen - Weingut Fogt

Weingut Krebs-Grode, Einsheim
Das Paradebeispiel dafür, was Etiketten bewirken können … aufgrund des Etiketts bin ich auf das Weingut aufmerksam geworden 😉
Weißer Burgunder – schön sortentypisch, präsente Fruchtaromen, angenehm ausbalanciert, schmelzig

Ortswein Preview, Maxime Herkunft Rheinhessen - Weingut Krebs-Grode

Weingut Flick, Bechtolsheim
… nachdem ich es beim Vinocamp Rheinhessen nicht geschafft hatte die Weine zu probieren, musste dies nun natürlich nachgeholt werden …
Weißer Burgunder mit 20% Holzfass, angenehme Frucht und Säureeinbindung, spontan
Grauer Burgunder vom Löss, ganz klar und gerade, 0g Säure

Ortswein Preview, Maxime Herkunft Rheinhessen - Weingut Flick

Was mir sehr gut gefallen hat, war die Aufbruchstimmung, die ich aus den Gesprächen entnehmen konnte. Klar, der Verein wurde neu gegründet und man muss erst einmal abwarten – aber vielleicht ist dies ja wieder ein neuer Impuls für Innovation in Rheinhessen.

Fazit:
Es wäre wünschenswert wenn durch diese Initiative weitere neue Impulse in und für Rheinhessen gesetzt und eine weitere Vereinfachung der Etikettierung erreicht werden könnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.